HALTUNG

Argumente, die Rattenhassern den Wind aus den Segeln nehmen

Leider gibt es immer noch viele Vorurteile in Bezug auf Ratten. Manchmal traut man sich gar nicht zu sagen, dass man Rattenbesitzerin ist, weil man sofort angefeindet und für verrückt erklärt wird und die übliche Klichee-Kacke-Sprüche hört "... iih, ekliger Schwanz ... Krankheitsüberträger... Kanalisation..."!

Alle Tiere sind eklig, wenn man nur nach passenden Gründen sucht!

Der Ekel vor Ratten eine rein anerzogene Sache. Kaum Kinder finden Ratten eklig! Ganz im Gegenteil. Woher kommt das, dass junge Menschen Ratten cool finden, aber im Alter diese Ratten plötzlich eklig finden? Meist sind es immer die gleichen Sprüche, die man als Rattenhalter zu hören bekommt, wenn man sich als Rattenhalter outet, woran man merkt, dass die Leute doch immer nur irgendein unreflektierten Dreck und blödes Stammtischgelaber von sich geben. Oft kann ich angefangene Sätze von Leuten, die es komisch finden, dass ich Ratten halte, schon parallel zu Ende sprechen.

Eine Antwort, die die Leute immer sprachlos dastehen lässt ist: "Ach nein! Den Spruch habe ich ja noch nie gehört!"

  • "Ratten wären ja ganz süß, aber dieser eklige Schwanz ....! "
    Antwort: Rasier doch mal einem Eichhörnchen den Schwanz. Ist es dann auch eklig?

  • "Ratten sind häßlich "
    Antwort: Dazu würde meine Ratte Fipsy sagen: Hamster sind süß, Häschen sind süß, Eichhörnchen sind süß, ... ach Gott bin ich süß! Ich habe Knopfaugen und Öhrchen wie ein Hamster..., mein Fell ist so weich wie das eines Häschens... meine Händchen sind so süß wie die eines Eichhörnchens und der Schwanz.... ach stimmt... der ist eklig! Naja, aber dafür kotze ich wenigstens keine Fellknäuel auf den Teppich, oder leg' mich läufig, blutend auf den Teppich oder die Couch.

  • "Ratten leben in der Kanalisation"
    Antwort: Schön, dass du meine Wohnung für eine Kanalisation hälst! Möchtest du auch mal auf meine Couch scheißen?"
    Antwort: Ratten sind Kulturfolger. Sie folgen nur dem vom Menschen produzierten Abfall.

  • "Ratten stinken"
    Antwort: Ach hast du selber Ratten? Woher weißt du das so genau?
    Antwort: Regennasse Hunde duften übrigens nach Feilchen.

  • "Ratten übertragen die Pest"
    Antwort: Die meisten wissen nicht einmal, wann die Pest in Europa gewütet hat (nämlich ab 1348). Wenn ich merke, dass mir mein Gegenüber eh nur ein Dummschwätzer ist, dann frage ich ihn einfach, wie viele Leute er kennt, die an der Pest gestorben sind. Hauptüberträger der Pest war übrigens der MENSCH selbst. Also ist der Mensch definitiv ekliger als eine Ratte (und das in vielerlei Hinsicht)!
    Antwort: Schreibst du zu Hause eigentlich bereits mit einem Kugelschreiber oder meiselst du zu Hause noch mit dem Hammer in Stein?

  • "Ratten zerstören Gegenstände und verunreinigen Lebensmittel"
    Antwort: Dann solltest du mal aufräumen! Mir hat noch nie eine wilde Ratte irgendetwas weggefressen.
    Antwort: Es sind NAGETIERE!
    Antwort: Schau doch mal bei den Restaurants und Imbissbuden hinter die Kulissen. Ich glaube, der Mensch verunreinigt die Lebensmittel mehr als jede Ratte.

  • "Ratten vermehren sich wie dumm"
    Antwort: Das stimmt. Aber in meiner Wohnung vermehren sich keine Ratten. Also wo ist das Problem?
    Antwort: In Australien herrscht seit Jahrzehnten eine Kaninchenplage, sind Kaninchen dann auch eklig?

  • "Ratten machen Dreck"
    Antwort: Ach ja, das ist schon ein Kreuz mit den Viechern. Ihre Knödel hinterlassen sie (in 9 von 10 Fällen) im Käfig, nur pieseln sie leider überall hin. Sie markieren eben ihr Revier, genauso wie der Hund, der immer an die Straßenlaterne oder an mein Auto pinkelt oder seine Häufchen genau dort hinterlässt, wo ich gerne entlang gehe und natürlich auch reintrete; genauso wie die Katze, die liebend gerne auf meiner Motorhaube sitzt und ihre Tatzenspuren auf meinem frisch gewaschenen Auto hinterlässt, oder ihre Häufchen am Spielplatz im Kindersandkasten verbuddelt. So sind die Tiere! Man kann es nicht ändern! Sie folgen nur ihren Trieben. Solang ein gutes und aufmerksames Herrchen oder Frauchen da ist, der oder die alles wegmacht, ist doch alles in Butter. Ich kann leider mit meiner Ratte nicht Gassi gehen oder sie einfach mal rauslassen wie eine Katze. Und aus diesem Grund brauchst du auch keine Angst haben vor Rattendreck. Lasst doch mal eure Haustiere zwei, drei Tage in der Wohnung, und beobachtet mal, wo die so hinscheißen.

  • "Ratten kommen durch die Toilette in deine Wohnung"
    Antwort: In was für einem nachkriegszeitlichem Gebäude lebst du denn? Es gibt Baunormen, die vorschreiben, dass in den Rohren Rattenklappen vorhanden sein müssen. Jedes neuere Haus hat so etwas. Wie oft hat dich denn schon eine Ratte heimgesucht? Wie oft wurdest du schon in den Hintern gebissen? Und falls solche Klappen nicht vorhanden sind, dann muss man sich halt informieren und sich selbst solche Klappen kaufen und einbauen, statt nur zu schwätzen. Abgesehen davon folgen Ratten nur den Futterspuren, d.h. dass du selbst Essensreste im Klo herunterspülst, was sogar verboten ist! Also macht die Ratte nichts falsch, sondern du!
    Antwort: Warum sollte ich meine Ratten in die Toilette stecken?

  • Ratten fallen einen aus dem Hinterhalt an und springen einem ins Gesicht"
    Antwort: Du schaust zu viel Pro Sieben!
    Antwort: Ist doch schön! Die wollen nur spielen!

  • "Ratten leben nicht lange"
    Antwort: Na dann stell dir mal vor, wie eine Rattenplage dann aussehen würde, wenn Ratten 10 Jahre alt werden würden. Übrigens werden beliebtere Haustiere wie Hamster auch nicht viel älter.