HALTUNG


MEINE RATTE WIRD ALT, WAS MUSS ICH BEACHTEN?

(Bilder von meiner süßen Face mit ziemlich genau 2.5 Jahren, die Binodame ist auf dem rechten Bild ist Yuki. Face starb zwei Tage nach der rechten Aufnahme)

Man kann sagen, dass eine Ratte mit zwei Jahren schon alt ist, in den seltensten Fällen werden Ratten drei Jahre alt.

Woran merkt man, dass eine Ratte alt wird?

  • Vor allem weibliche Ratten bekommen sehr oft sogenannte Mammatumore. Diese sind leider eine ganz normale Alterserscheinung. Einige von ihnen werden sehr groß (leider die meisten), andere widerum bleiben klein und unscheinbar (Face hat seit Monaten einen Knubbel im Genitalbereich, der allerdings nicht wuchs und bis zu letzt sehr klein blieb).

  • Die Ratte ist nicht mehr so agil und verschläft fast den ganzen Tag.

  • Die Ratte ist nicht mehr so abenteuerlustig und verspielt, sie braucht mehr Alltagsroutine und weniger Stress.

  • Bei Rattenböcken können sich Verschmutzungen am Penis ablagern, diese muss man mit einem feuchten, warmen Lappen reinigen.

  • Durch die fehlende Bewegung werden die Krallen nicht mehr auf natürlichem Wege abgenutzt. Diese müssen daher regelmäßig kontrolliert werden und gegebenenfalls mit einer speziellen Nagerschere gekürzt werden. Da die Verletzungsgefahr sehr hoch ist, sollte man sich von einem Tierarzt zeigen lassen, wie das geht und was dabei zu beachten ist.

  • Das Fell wird etwas struppiger und oft auch etwas "schmuddeliger", die Fellfarbe verändert sich je nach Farbe und Zeichnung.

  • Die Fellpflege wird vernachlässigt, bzw. ist nicht mehr möglich.

  • Dadurch muffeln ältere Ratten etwas mehr als sonst.

  • Oft übernehmen die Rudelmitglieder verstärkt die Fellpflege der alten Ratte.

  • Die Ratte verliert an Gewicht.

  • Wie beim Menschen auch lässt oft das Seh- und Hörvermögen nach, daher sollte nach der Käfigreinigung die Einrichtung am gleichen Platz stehen wie vorher.

  • Aufgrund der weniger werdenden Nahrungsaufnahme, werden u.U. Zähne nicht mehr ausreichend abgenutzt.

  • Die Ratte wird schwächer, dh. sie kann nicht mehr so gut klettern und ist ziemlich wackelig auf den Beinen und bevorzugen immer mehr Rampen statt kletterfreudig eingerichtete Käfige.

  • Oft suchen sich daher alte Ratten einen neuen Platz im Käfig aus, den sie leichter erreichen können, aber auch einen Platz, an dem sie etwas ungestörter sind, denn spielen oder ständig neue Rudelkämpfe austragen wollen alte Ratten nicht mehr so viel.

  • Wenn sich die alte Ratte einen neuen Platz ausgesucht hat, dann sollte man eine separate und gut erreichbare Nippelflasche in ihrer Nähe anbringen und ebenfalls einen extra Napf mit Rattenfutter aufstellen.

  • Vor allem bei übergewichtigen Männchen kann es auch zu einer Hinterhandslähmung kommen.

  • Oftmals werden die Gelenke steif und die Ratte kann sich nicht mehr so gut bewegen.

  • Die Ratte wird insgesamt etwas verschmuster und genießt es oft, auf dem Arm des Herrchens zu sitzen und sich streicheln zu lassen.

  • Oft haben alte Ratten Probleme, sich z.B. hinter den Ohren zu kratzen.

  • Im Sommer ist ganz besonders darauf zu achten, dass man der alten Ratte ein angenehmes Raumklima schafft. Ratten vertragen ohnehin Hitze nur sehr schlecht, ältere Ratten haben umso mehr mit der Hitze zu kämpfen.

  • Wenn eine Ratte im Alter bissig wird und das vorher ihr Leben lang nicht war, dann ist es ein Zeichen dafür, dass die Ratte starke Schmerzen hat.


  • 3 alte Farbrattenböcke - MyVideo
  • Sind diese Opis nicht herzallerliebst?


Was muss ich unternehmen?

  • Die Krallen müssen, wie bereits erwähnt, u.U. gekürzt werden.

  • Der Käfig muss behindertengerecht eingerichtet werden (Rampen statt Äste und Leitern, viel Lauffläche)

  • Da alte Ratten Gewicht verlieren, darf man ihnen ruhig etwas zum päppeln geben (Babybrei usw., also ruhig auch etwas Kalorienreiches)

  • Ratte bei Kletterversuchen (z.B. im Auslauf) helfen.

  • Rudel im Auge behalten (wie reagieren sie auf die alte Ratte?)

  • U.U. muss die Fellpflege vom Halter übernommen werden. Bei verschmierten Fellen mit warmen Wasser und einem feuchten Tuch das Fell reinigen. Nicht vergessen, vorsichtig trocken zu rubbeln. Gekämmt kann das Fell mit einer weichen Babybürste oder einer weichen Zahnbürste. Diese Streicheleinheiten lieben die meisten alten Ratten und genießen sie richtig, vor allem dann, wenn sie Schwierigkeiten dabei haben, sich an allen Stellen selbst zu kratzen. Bei Rattenböcken muss u.U. der Penis gereinigt werden.

  • Als Letztes liegt es am Rattenhalter zu verantworten, ab wann der Zeitpunkt gekommen ist, seine alte Dame oder seinen alten Herrn zum erlösenden Gang zum Tierarzt zu bringen. Die wenigstens Ratten legen sich einfach zum Sterben hin.